tiersterben-russland-greenpeace-tote-tiere-robbe-umwelschuetzer
+
In Russland kommt es zu einem massenhaften Tiersterben: Leblose Robben werden am Strand von Kamtschatka angespült.

Schockierende Bilder

Russland: Tiere sterben massenhaft vor Kamtschatka – Experten äußern schlimme Vermutung

Auf der russischen Halbinsel Kamtschatka kommt es zu einem massenhaften Tiersterben: Unzählige Robben, Kraken und Fische werden leblos am Strand angespült.

Petropawlowsk-Kamtschatski (Russland) – Noch herrscht ein großes Rätselraten über das mysteriöse Tiersterben vor Kamtschatka, einer Halbinsel im Osten Russlands. Es wurden unzählige tote Tiere am Strand aufgefunden – der Vorfall erinnert stark an das Walsterben in Australien.*

Auch Surfer klagten bereits einige Wochen zuvor über Augenschmerzen und weitere gesundheitliche Probleme, nachdem sie im Wasser vor der Küste Kamtschatkas unterwegs waren. 24hamburg.de/tiere* berichtet über schlimme Vermutungen*, die Experten und Umweltaktivisten über mögliche Ursachen äußerten. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare