Plötzlich über ihn hergefallen

Tiger im Zoo von Breslau tötet Wärter

Breslau - Der Zoo im südwestpolnischen Breslau muss zu seinem 150-jährigen Bestehen eine Tragödie erleben. Ein Sumatra-Tiger hat seinen Wärter totgebissen. Nach den Ursachen wird noch gesucht.

Ein Sumatra-Tiger aus dem Zoo der südwestpolnischen Stadt Breslau hat seinen Wärter totgebissen. Der Tiger habe den 58-Jährigen am Morgen plötzlich angefallen, während dieser das Gehege reinigte, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Mann sei kurz darauf seinen Bisswunden erlegen.

Die Schließmechanismen an Käfig und Gehege hätten einwandfrei funktioniert, erklärte Zoodirektor Radoslaw Ratajszczak. Nun werde untersucht, ob der Wärter die Regeln verletzt habe, obwohl er äußerst erfahren war.

Der Zoo von Breslau zählt zu den ältesten Tierparks in Polen, er feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt

Kommentare