+
Tödlicher Alpinunfall in Tirol: Mann (27) wollte Holz holen - dabei begeht er tödlichen Fehler.

Berg-Drama in Tiroler Alpen

Deutscher (27) will in Alpen auf 1.800 Metern übernachten - dann unterläuft ihm ein tödlicher Fehler

  • schließen

Eine Tour in den Tiroler Alpen endete für einen 27-jährigen Deutschen tödlich. Seine Begleiterin setzte den Notruf ab. 

  • Ein tödlicher Alpinunfall hat sich in Tirol (Österreich) am 7. Dezember 2019 ereignet.
  • Ein 27-jähriger Deutscher kam aufgrund eines tragischen Missgeschicks ums Leben.
  • Seine Begleiterin wartete vergebens auf den Mann und setzte dann einen Notruf ab.  

Nesselwängle - Ein 27-jähriger Deutscher ist in Nesselwängle im österreichischen Bundesland Tirol am Samstag (7. Dezember 2019) tödlich verunglückt

Der Mann war mit einer 25-jährigen Frau in Nesselwängle, nördlich der Tannheimer Hütte unterwegs. Die beiden Deutschen hielten sich im Bereich des sogenannten Lausbichl auf, wie die Polizei Tirol am Montag mitteilte. Sie hatten ein Zelt oberhalb des Felskopfes auf 1800 Metern aufgebaut und beabsichtigten, dort die Nacht zu verbringen. 

Bei Dunkelheit wollte der Deutsche (27) noch Holz für ein Lagerfeuer holen, so die Polizei. Dabei ging der Mann zu einem ungefähr 20 Meter entfernten Baum, um dort Äste abzuhacken. Wie es dann zu dem tödlichen Alpinunfall kam, beschreibt die Polizei wie folgt: „Er bemerkte offensichtlich nicht, dass sich unmittelbar dahinter eine zirka 120 Meter hohe Felswand befand, stürzte über diese ab und erlitt dabei tödliche Verletzungen.“

Tödlichen Unglück in Tirol: Deutscher stürzt in die Tiefe

Die Frau habe währenddessen im Zelt gewartet und nach einiger Zeit bemerkt, dass der 27-Jährige nicht mehr zurückkam. Auch auf Zurufen habe ihr Begleiter nicht mehr geantwortet. Daraufhin setzte sie den Notruf ab. 

Noch am Abend flogen Rettungshubschrauber die 27-Jährige ins Tal. Der Verunglückte konnte aufgrund der Wetterlage erst am Sonntag (8. Dezember 2019) mit einem Polizeihelikopter geborgen werden.

Todesdrama in Tirol: Das ist die Tannheimer Hütte

Die Tannheimer Hütte liegt auf 1760 Metern in den Tannheimer Bergen. Nesselwängle ist eine Gemeinde im Tannheimer Tal in Tirol (Österreich). Der Ort liegt im Hochtal der Tiroler Berge auf 1100 Meter und ist bei Alpinisten und Wanderern beliebt.

Berg-Unglück in Tirol: Frau verliert Partner - berührendes Video aufgetaucht: Für Maria Z. ist nichts mehr, wie es war, seit ihr Partner Christian (25) bei einem Bergunglück in Tirol starb. Für ihn machte sie ein emotionales Video.

Todes-Drama in Tirol: Ein deutscher Autofahrer verliert am Steuer das Bewusstsein - und gerät auf die Gegenfahrbahn. Mit im Auto sitzt seine 15 Jahre alte Tochter.

Beim Wandern mit ihrem Vater ist eine junge Frau aus Berlin in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt. Vor der Augen ihres Vaters stürzte die 28-Jährige in den Tod.

Schreck beim Weihnachtsport: Kind (5) rutscht aus Sessellift - und stürzt sechs Meter in die Tiefe. 

In den Kitzbüheler Alpen kam es zu einer dramatischen Rettungsaktion. Eine bayerische Frau verletzte sich und musste in einer dramatischen Bergung gerettet werden.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Mehr als 100 Tote in China – Rückkehrer in Stuttgart erwartet
Coronavirus: Die Rückkehr dutzender Ukrainer aus der chinesischen Stadt Wuhan wurde von Ausschreitungen begleitet. 
Coronavirus: Mehr als 100 Tote in China – Rückkehrer in Stuttgart erwartet
Gefährlicher Tiefflug von Airbus – Passagier in Angst: „Wir schlagen auf dem Boden auf“
Auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt gerät ein Airbus in einen gefährlichen Sinkflug. Passagiere geraten in Panik. Einer erhebt Vorwürfe gegen Thai Airways.
Gefährlicher Tiefflug von Airbus – Passagier in Angst: „Wir schlagen auf dem Boden auf“
Grauenhafte Frühlings-Prognose von Wetterexperten für Deutschland
Experten sind alarmiert: Die Prognosen für den Frühling 2020 in Deutschland sagen völlig ungewöhnliches Wetter voraus.
Grauenhafte Frühlings-Prognose von Wetterexperten für Deutschland
Mega-Supernova in Nähe der Erde droht: Neues Bild zeigt den Ernst der Lage
Neue Aufnahmen bestätigen die dramatische Entwicklung: Der erdnahe Riesenstern Beteigeuze im Sternbild Orion hat extrem an Helligkeit verloren.
Mega-Supernova in Nähe der Erde droht: Neues Bild zeigt den Ernst der Lage

Kommentare