Bewusstlos aufgefunden: In den Tiroler Alpen verunglückte ein Deutscher mit einem Mountaincart. (Symbolbild)
+
Bewusstlos aufgefunden: In den Tiroler Alpen verunglückte ein Deutscher mit einem Mountaincart. (Symbolbild)

18-Jähriger in Klinik geflogen 

Unfall in Tirol gibt Rätsel auf: Urlauber aus NRW wird bewusstlos am Wegrand gefunden 

  • Marcus Giebel
    vonMarcus Giebel
    schließen

Mit einem Mountaincart wollte ein junger Deutscher einen Berg in den Tiroler Alpen herunterrasen. Dabei verunglückte er und verlor sein Bewusstsein. Nun ermittelt die Polizei.

  • Ein junger Deutscher ist in Tirol mit einem Mountaincart verunglückt und bewusstlos aufgefunden worden.
  • Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.
  • Der Vorfall wirft Fragen auf.

Jerzens - Die Polizei in Tirol steht vor einem Rätsel, das sich um einen 18-jährigen Deutschen dreht. Der Teenager war am Freitag nach einem Unfall mit einem sogenannten Mountaincart bewusstlos am Wegrand entdeckt worden. Die nicht näher beschriebenen Verletzungen des aus Porta-Westfalica in Nordrhein-Westfalen stammenden Mannes waren so schwerwiegend, dass er per Rettungshubschrauber in eine Innsbrucker Klinik geflogen werden musste. Ob der junge Mann mittlerweile das Bewusstsein wieder erlangt hat, ist ebenfalls nicht bekannt. 

Ob der 18-Jährige die Kontrolle über das Gefährt verlor oder mit einem anderen Verkehrsteilnehmer zusammenstieß und dadurch zu Fall kam, war nach Polizeiangaben zunächst unbekannt. Auch scheint nicht klar zu sein, ob der Verunglückte die Strecke ohne Begleitung in Angriff genommen hatte. Der Zwischenfall ereignete sich auf der Cartstrecke der Hochzeiger Bergbahnen im Pitztal, wo im Winter Tausende Skiurlauber unterwegs sind. 

Unglück mit Moutaincart: Fahrer werden nur von Helm geschützt

Während der warmen Monate nutzen Touristen und Einheimische die Chancen, mit Mountaincarts - eine Art Dreirad ohne Pedale und eigenen Antrieb - über einen Schotterweg bergab zu düsen. 

Die Mountaincarts werden als „eigens entwickeltes Funsport-Downhillgerät“ angepriesen. Wie schnell diese Gefährte werden können, ist jedoch nicht bekannt. Geschützt werden die Fahrer lediglich durch Helme.(mg mit dpa)

Bei einem tragischen Unglück in Österreich wurde ein 14-Jähriger von einem Felsbrocken erschlagen. Nach einem Sturz in 230 Meter starb eine deutsche Wanderin in den Lechtaler Alpen.

Einer Influencerin wurde der Wunsch nach dem perfekten Selfie zum Verhängnis - nach ihrem Tod wird sie im Internet mit Häme überschüttet. Eine Olympia-Hoffnung verlor bei einem Absturz in den Bergen ihr Leben - sie wurde nur 16 Jahre jung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Inzidenz in fünf Bundesländern besorgniserregend - Hunderte nach Privat-Party in Quarantäne
Corona in Deutschland: Inzidenz in fünf Bundesländern besorgniserregend - Hunderte nach Privat-Party in Quarantäne
Corona in Europa: Nach 11.000-Euro-Strafe - Johnson soll strikte drastische Maßnahme erwägen
Corona in Europa: Nach 11.000-Euro-Strafe - Johnson soll strikte drastische Maßnahme erwägen
Pflanzliches Medikament Wundermittel gegen Corona? Schweizer Labor überrascht mit ersten Erkenntnissen
Pflanzliches Medikament Wundermittel gegen Corona? Schweizer Labor überrascht mit ersten Erkenntnissen
Corona in Deutschland: Drosten schlägt Alarm - „Sollten uns nicht vormachen, dass ...“
Corona in Deutschland: Drosten schlägt Alarm - „Sollten uns nicht vormachen, dass ...“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion