„Titanic“-Brief soll nach Belfast zurückkehren

London - Der Brief eines Chirurgen, der beim Untergang der „Titanic“ ums Leben kam, kommt zurück in seine Heimat Belfast in Nordirland.

Ein unbekannter Gönner ersteigerte das Dokument bei einer Auktion in New York, nachdem das Mindestgebot von 34.000 Dollar zunächst nicht erreicht worden war. Über den Unbekannten und die Höhe des Gebots wurde nichts bekannt.

Der Brief von John Edward Simpson an seine Mutter, geschrieben im April 1912, werde in seine Heimatstadt zurückkehren, sagte sein Großneffe John Martin am Dienstag. In der nordirischen Stadt wurde nicht nur der Verfasser des Briefes geboren, sondern auch die „Titanic“ gebaut.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare