Erinnerung an Jungfernfahrt der “Titanic“

Southampton - Zum 100. Jahrestag der Jungfernfahrt der “Titanic“ vom englischen Southampton aus erinnert die Stadt heute mit zahlreichen Aktionen an den verunglückten Ozeanriesen.

Hundert Jahre nach der Jungfernfahrt der „Titanic“ erinnern die Menschen an ihrem Abfahrtsort im englischen Southampton an den Untergang des legendären Schiffes. Am Hafen der Stadt war am Dienstag eine Gedenkveranstaltung angesetzt, zu der unter anderem 650 Nachfahren von Opfern des Unglücks erwartet wurden.

Anschließend sollte die Fahrt mit einem Schiff aus der Zeit nachgestellt werden, außerdem stand die Eröffnung eines neuen Museums an. Gegen Mittag - genau 100 Jahre, nachdem die „Titanic“ Southampton Richtung New York verlassen hatte - sollte eine Aufnahme ihres Schiffssignals erklingen.

Titanic: 100 Jahre nach dem Untergang

Titanic: Der Mythos ist unsinkbar

Southamptons Geschichte ist fest mit der „Titanic“ verwoben. Von den rund 1500 Menschen, die beim Untergang des Schiffes ums Leben kamen, hatten 550 eine Adresse in der Hafenstadt in Südengland. Die meisten von ihnen gehörten zur Crew. Über Jahrzehnte war dort nur wenig über das Thema gesprochen worden, obwohl es zahlreiche Gedenkstätten gibt. Zum 100. Jubiläum der Katastrophe sollte sich das ändern - unter anderem erzählt nun ein Museum die Geschichte der Stadt und des Schiffes.

Die „Titanic“ war am 10. April 1912 gegen Mittag in Southampton losgefahren. In der Nacht auf den 15. April rammte das damals größte Schiff der Welt einen Eisberg und sank.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Filzmoos - Etwa 100 Wintersportler haben am Montag im österreichischen Pongau mehr als eine Stunde lang in einem defekten Sessellift festgesteckt.
Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen

Kommentare