+
Der Letzte seiner Art: Der schwarze Teddy sollte 1912 die Hinterbliebenen der Titanic-Opfer trösten 

Titanic-Teddy für 25 000 Euro versteigert

Giengen an der Brenz - Damals sollte er die Hinterbliebenen der Titanic-Katastrophe trösten, doch der schwarze Steiff-Teddy war ein Verkaufsflop. 100 Jahre später bringt er ein Vermögen ein.

Das Auktionshaus „TeddyDorado“ brachte das 100 Jahre alte Stofftier am Samstag im Steiff-Museum in Giengen an der Brenz (Baden-Württemberg) unter den Hammer, wie eine Münchner PR-Agentur am Sonntag berichtete.

Steiff hatte nach dem Unglück im Jahr 1912 insgesamt 82 schwarze Bären mit roten Rändern um die Augen produziert, um den Opfern des Unglücks zu gedenken. Der Trauerbär ist der letzte schwarze Teddy, den die Firma produziert hat - weil Kinder verstört auf schwarze Teddys reagiert hätten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare