Tochter mit brennenden Streichhölzern gequält

Köln - Eine Mutter steht vor Gericht, weil sie ihre Tochter auf verschiedene Weise gequält und misshandelt haben soll. Zum Beispiel habe sie brennende Streichhölzer auf ihr ausgedrückt, heißt es.

Weil sie ihre Tochter über Jahre hinweg gequält haben soll, muss sich am Mittwoch (26. Januar, 11.30 Uhr) eine 48-jährige Frau vor dem Kölner Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Misshandlung von Schutzbefohlenen vor. So soll die Mutter brennende Zündhölzer auf den Beinen ihrer Tochter ausgedrückt haben, wenn diese beim Aufgaben lernen Sätze nicht wie gewünscht auswendig gelernt hatte.

Darüber hinaus soll sie das Mädchen zwischen Sommer 2003 und Anfang 2008 auch immer wieder mit einem Duschkopf im Intimbereich blutig geschlagen haben. Laut Staatsanwaltschaft soll es zudem immer wieder zu weiteren Schlägen und Tritten gekommen sein. Im Prozess drohen der Frau nun bis zu vier Jahre Haft. Das Kölner Amtsgericht hat für das Verfahren zunächst einen Verhandlungstag angesetzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare