Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
1 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
2 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
3 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
4 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
5 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
6 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
7 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
8 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Seoul - Taucher haben nach dem Untergang des südkoreanischen Fährschiffs „Sewol“ vor vier Tagen bis Sonntagabend mehr als ein Dutzend Tote aus dem gesunkenen Schiff gezogen.

Die Rettungs- und Bergungskräfte haben nur Leichen im Wasser nahe der Unglücksstelle vor der Südwestküste Südkoreas gefunden. Es gab keine Anzeichen auf Überlebende unter den noch immer mehr als 240 vermissten Fahrgästen. Während die Suche weiterging, nahmen Freunde und Angehörige in Trauerfeiern Abschied von den ersten gefundenen Todesopfern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Nach einem heftigen Unwetter über Südbayern haben die Veranstalter des Chiemsee-Summer-Festivals in Übersee am Samstag den letzten Tag des Events abgesagt.
Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Was im ersten Moment wie die Tat eines Einzelnen aussah, stellt sich nun als Werk einer organisierten Gruppe heraus. Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und …
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Der Unmut über den Massentourismus auf Mallorca wächst. Es gibt immer mehr Protestaktionen. Aber die meisten Gäste bleiben entspannt - und so mancher zeigt sogar …
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier
Die gegenseitigen Vorwürfe zwischen Hannover und Berlin im Fipronil-Skandal reißen nicht ab. Auch um die Zahl der möglicherweise belasteten Eier wird gestritten. Wie …
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Kommentare