Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
1 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
2 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
3 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
4 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
5 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
6 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
7 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
8 von 25
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

Seoul - Taucher haben nach dem Untergang des südkoreanischen Fährschiffs „Sewol“ vor vier Tagen bis Sonntagabend mehr als ein Dutzend Tote aus dem gesunkenen Schiff gezogen.

Die Rettungs- und Bergungskräfte haben nur Leichen im Wasser nahe der Unglücksstelle vor der Südwestküste Südkoreas gefunden. Es gab keine Anzeichen auf Überlebende unter den noch immer mehr als 240 vermissten Fahrgästen. Während die Suche weiterging, nahmen Freunde und Angehörige in Trauerfeiern Abschied von den ersten gefundenen Todesopfern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Todesschütze von Parkland gesteht Mord an 17 Menschen
Nach dem Mord an 17 Menschen an einer Schule in Florida hat der 19-jährige Schütze die Tat laut Gerichtsakten gestanden. Unterdessen tobt in den USA wieder die nach …
Todesschütze von Parkland gesteht Mord an 17 Menschen
17 Tote bei Massaker an Schule in Florida
Schwer bewaffnet schießt ein 19-Jähriger an einer High School in Florida um sich. 17 Menschen sterben. Politiker und Prominente sind fassungslos über das Massaker - …
17 Tote bei Massaker an Schule in Florida
Tote und Verletzte bei Unfall mit Fernbus auf A3
Schweres Unglück auf der A3 bei Limburg: Ein Lastwagen schiebt einen Reisebus auf zwei andere Laster. Zwei Menschen sterben. Viele Passagiere werden verletzt. Bei einem …
Tote und Verletzte bei Unfall mit Fernbus auf A3
Auch zweite Fahrbahn der A20 abgesackt
Das Loch auf der A20 wächst und wächst und wächst: Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock ist nun auch die Gegenfahrbahn weggesackt. Experten hatten damit gerechnet.
Auch zweite Fahrbahn der A20 abgesackt

Kommentare