+
Bei einem Überfall auf einen Supermarkt ist ein Mann erschossen worden. Foto: FRM/dpa

Räuber erschießt Kunden bei Supermarkt-Überfall in Hannover

Hannover (dpa) - Beim Überfall auf einen Supermarkt in Hannover hat ein Räuber einen 21-jährigen Kunden im Handgemenge erschossen. Ein weiteres Opfer sei am Donnerstagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Täter habe das Geschäft kurz vor 20.00 Uhr betreten und eine Kassiererin bedroht. Er habe Geld gefordert und auch erhalten. Nach ersten Ermittlungen wurde ein Kunde auf den Überfall aufmerksam und ging auf den Räuber zu. Es sei zu einem Handgemenge gekommen, bei dem ein Schuss fiel. Der Kunde des Supermarktes erlitt eine Verletzung, an der er starb.

Anschließend sei der unbekannte Täter auf die Straße geflüchtet und habe dort einen Passanten mit einen Schuss verletzt. Lebensgefahr bestehe bei dem zweiten Opfer nicht. Nach dem Täter werde gefahndet, sagte der Sprecher.

Nach einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Online) waren während des Überfalls neben der 51 Jahre alten Kassierin und dem Erschossenen noch eine weitere Mitarbeiterin im Alter von 24 Jahren und zwei Kundinnen in den Geschäft. Sie seien nach der Tat von einem Notfallseelsorger betreut worden.

Die Polizei warnt immer wieder davor, sich als Zeuge von Straftaten selbst in Gefahr zu bringen. Stattdessen sollten Beobachter Hilfe rufen und sich Details für eine spätere Zeugenaussage merken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Eine Rentnerin konnte nur noch tot aus dem Pool ihres Hauses geborgen werden. War es ein Verbrechen?
War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten
Eine Reise zu einem Planeten außerhalb unserer Sonnensystems würde 6300 Jahre dauern. Forscher haben berechnet, wie groß die Besatzung für so eine …
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten
Hochsaison für Zecken - steigendes Infektionsrisiko
Sie haben acht Beinchen und streben nach einer Blutmahlzeit: Forscher sehen 2018 als Zeckenjahr. Bei Ausflügen in die Natur hilft richtige Kleidung gegen Stiche - und …
Hochsaison für Zecken - steigendes Infektionsrisiko
Mitten auf See von Unwetter überrascht: Elf Menschen sterben
Eltern und Kinder freuen sich auf eine schöne Bootsfahrt. Doch ein Unwetter zieht auf und ihr Amphibienfahrzeug sinkt mitten auf einem See.
Mitten auf See von Unwetter überrascht: Elf Menschen sterben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.