Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger stirbt

Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger stirbt
+
Nach einer Obduktion von Knuts Leiche steht nun die Todesursache fest.

Todesursache von Knut endgültig geklärt

Berlin - Nach einer Sektion von Knuts Leiche steht nun die Todesursache fest. Eines ist jetzt sicher: Der Eisbär ist definitiv nicht an den Folgen von Stress gestorben.

Lesen Sie dazu auch:

Was sagen Sie dazu? Zoo will Knut ausstopfen lassen

Zoo-Chef weist Tierschützer-Vorwürfe zurück

Eisbär Knut ist nicht an Stressfolgen, sondern bei einem Anfall gestorben, der durch eine Erweiterung der Hirnwasserkammern ausgelöst wurde. Dies hat nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa die Sektion im Berliner Leibniz-Institut ergeben. Knut starb bei einer Art Anfall schnell, war aber beim Sturz ins Wasser nicht sofort tot. Er hatte Wasser in der Lunge. Der Eisbär ist jedoch nicht ertrunken. Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz erhält am Donnerstag im Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) alle Daten. Über eine vom IZW für Donnerstag geplante Pressekonferenz werde erst danach entschieden, sagte Blaszkiewitz der dpa.

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Die Liste der brandgefährdeten Hochhäuser in London weitet sich aus. Sprachen die Behörden zuvor noch von 34 Gebäuden, ist die Zahl mittlerweile auf 60 gestiegen.
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Hai-Alarm auf Mallorca
Palma (dpa) - Hai-Alarm auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer eins: Ein Blauhai vor Mallorca hat am Wochenende Angst und Schrecken unter Badegästen verbreitet. Er tauchte …
Hai-Alarm auf Mallorca
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca

Kommentare