+
In Karlsruhe wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann angeschossen.

Tödliche Attacke in Karlsruhe: Täter weiter flüchtig

Karlsruhe - Der Täter, der in Karlsruhe mutmaßlich auf einen Mann geschossen hat, ist weiter auf der Flucht. Ob die Polizei schon eine heiße Spur hat, war am Sonntag zunächst unklar.

Anwohner und Passanten hatten in der Nacht zu Samstag Schüsse gehört und den 43-Jährigen schwer verwundet auf einem Gehweg entdeckt. Der Mann starb später - unklar war zunächst, an welchen Verletzungen genau. Die Polizei sprach anfangs von einer Schusswunde, wollte dies aber am Sonntag nicht mehr bestätigen.

Eine Obduktion soll bis Anfang der Woche die Todesursache klären. Die Hintergründe der Tat seien weiter völlig unklar, so ein Sprecher.

dpa

Mitteilung (Samstag)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Britische Forscher haben Hummeln eine ungewöhnliche Tätigkeit beigebracht: Die Tiere lernten, einen winzigen Ball in ein Loch zu rollen, um eine Zuckerlösung zu …
Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Berlin/Düsseldorf - Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust am Donnerstagabend vor allem über Nordrhein-Westfalen. Zuvor kam in Großbritannien …
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg (dpa) - Wie hält man Barbie im Museum fit? Chemiker und Konservierungs-Wissenschaftler haben bei einem Forschungsprojekt für das Spielzeugmuseum in Nürnberg die …
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 
Berlin - Jahrelang hatte die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland zugenommen. Jetzt zeichnet sich ein Rückgang ab. 
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 

Kommentare