Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan

Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
+
Die Kuh "Verona" mit ihrem Kälbchen

Gutachter ordnet Spuren zu

Tödliche Kuh-Attacke: Böse Nachricht für "Verona"

Dillenburg - Im Prozess um die tödliche Attacke einer Kuh gegen eine Frau hat ein Experte verdächtige Gen-Spuren der mutmaßlichen Täterin zugeordnet. Es soll sich um "Verona" handeln.

"Verona" soll im August 2011 eine 57 Jahre alte Spaziergängerin bei Greifenstein in Hessen getötet haben. „Die Merkmale, die wir gefunden haben, passen wunderbar zu "Verona"“, sagte der Fachmann am Mittwoch vor dem Amtsgericht im hessischen Dillenburg. Die Besitzerin der Kuh sitzt seit vergangener Woche wegen fahrlässiger Tötung auf der Anklagebank.

Die Landwirtin soll es unterlassen haben, die bei einem Herdentrieb ausgebüxte Kuh wieder einzufangen. „Verona“, die ein Kälbchen zur Welt gebracht hatte, soll dann von Mutterinstinkten getrieben die Spaziergängerin angegriffen haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
New York (dpa) - Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police …
Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine "Explosion" in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Der Vater quälte und ermordete seinen nur wenige Tage alten Sohn, die Mutter nebenan im Schlafzimmer hörte die Schreie des Kleinen, tat aber nichts.
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel

Kommentare