+
Blumen liegen in Berlin-Neukölln am Tatort einer tödlichen Auseinandersetzung.

Tödliche Messerstecherei nach Fußballspiel

Berlin - Ein Streit während eines privaten Fußballspiels auf einem Bolzplatz im Berliner Stadtteil Neukölln hat am Sonntagabend ein tragisches Ende gefunden.

Wie die Berliner Polizei auf SID-Anfrage mitteilte, endete die Auseinandersetzung für einen 18-Jährigen tödlich. Der Teenager wurde in der Nähe des Bolzplatzes niedergestochen und erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Nach Polizeiangaben gerieten mehrere junge Männer während eines Fußballspiels in Streit und lieferten sich eine Schlägerei. In der Nähe des Bolzplatzes trafen sie kurze Zeit später vor einem Wohnhaus wieder aufeinander. Bei der erneuten Auseinandersetzung erlitt ein 18-Jähriger einen Messerstich in die Brust. Sein Begleiter wurde am Oberarm verletzt. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Sternschnuppen im Oktober 2017: In der Nacht waren am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion