+
Ein Strafgesetzbuch steht im Landgericht Mannheim auf der Richterbank.

Streit um Lohnforderungen

Tödliche Messerstecherei vor Polizeiwache: Prozessbeginn

Mannheim - Direkt vor einer Mannheimer Polizeiwache soll ein Mann im September einen 20-Jährigen erstochen haben. Der Verdächtigte war im Streit mit dem Vater des Opfers wegen Lohnforderungen.

Von heute an muss er sich vor dem Mannheimer Landgericht wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Angeklagte soll mit einem Klappmesser auf den Mann losgegangen sein und ihn an der Lunge verletzt haben. Das Opfer starb noch am Tatort. Anschließend kursierten schwere Vorwürfe gegen einen Polizisten, der am Tatabend allein in der Wache gewesen sein soll. Die Ermittlungen ergaben laut Staatsanwaltschaft aber kein Fehlverhalten des Mannes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare