Arbeitsunfall

Mann stirbt bei Sturz in Schreddermaschine

Bad Tennstedt - Ein Arbeiter ist in Bad Tennstedt (Thüringen) in eine Schreddermaschine für Plastikabfälle gestürzt und dabei tödlich verletzt worden.

Das Gerät war zuvor wegen einer Störung ausgeschaltet worden. Während der 41-jährige Mann einen Stau im Einfülltrichter beseitigte, fiel er vermutlich in die Anlage, die sich kurz darauf wieder in Gang setzte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Obwohl ein Kollege sofort den Not-Stopp-Schalter betätigte und die Rettungskräfte alarmierte, konnte der Mann nicht mehr gerettet werden. Der Unfall in einem Entsorgungsbetrieb ereignete sich bereits am Dienstagnachmittag. Die Bergung der Leiche gelang aber erst am Mittwoch, weil die riesige Maschine erst auseinandergebaut werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ancòn (dpa) - Im Notfall greifen Gemeine Vampire ihren Freunden unter die Flügel. Fledermausweibchen, die verhältnismäßig viele Freundschaften außerhalb ihrer Familie …
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS

Kommentare