1. Startseite
  2. Welt

Tödlicher Bergunfall in Österreich: 28-Jährige stürzt von Grat 200 Meter in die Tiefe

Erstellt:

Kommentare

Österreich: Polizeihubschrauber Libelle im Einsatz (Archivfoto).
Österreich: Polizeihubschrauber Libelle im Einsatz (Archivfoto). © Eibner-Pressefoto/imago

Eine Bergtour endete für eine junge Frau aus Heidelberg tödlich. Die Wanderin stürzte im Kleinwalsertal (Österreich) 200 Meter in die Tiefe. Andere Urlauber wählten sofort den Notruf.

Bregenz – Eine 28-Jährige aus Deutschland ist beim Wandern in Österreich tödlich verunglückt. Die junge Frau aus Heidelberg war am Samstag allein in Mittelberg (Vorarlberg) im Kleinwalsertal unterwegs, teilte die österreichische Polizei am Sonntag (5. Juni) mit. Die Wanderin sei gegen 8 Uhr von der Fiderepasshütte in Richtung des Mindelheimer Klettersteig aufgestiegen. Dann wollte die 28-Jährige ihre Route auf dem Nordostgrat zwischen dem Südlichen Schafalpkopf und dem Kemptner Kopf weiter fortsetzen.

Tödlicher Bergunfall in Österreich: Deutsche Wanderin verliert auf Grat den Halt und stürzt 200 Meter tief

Auf dem Nordostgrat verlor die Frau aus unbekannten Gründen ihren Halt und stürzte 200 Meter über sehr steiles und mit Felsen durchsetztes Gelände in Richtung des Wildentales ab. Andere Wanderer in der Nähe beobachteten den Unfall und verständigten sofort den Rettungsdienst. Das Team des Polizeihubschraubers Libelle und die Bergrettung Mittelberg rückten sofort aus. Die junge Frau konnte jedoch nur noch tot geborgen werden.

Vor kurzem empörten sich Österreicher über eine deutsche Wander-Familie: Die junge Familie mit Kleinkind geriet beim Berg-Besteigen in eine Notlage. Die Touristen sollen für die Wanderung schlecht ausgerüstet gewesen sein.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion