Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an
+
Stuntman Todd Green stürzt aus über 60 Metern in den Tod.

Tödlicher Fehlgriff: Stuntman stürzt aus über 60 Metern ab

Detroit - Spektakulär wie sein Leben war auch sein letzter Auftritt: Stuntman Todd Green stürzte aus über 60 Metern in den Tod, als er ohne Absicherung von einem Flugzeug in einen Helikopter umsteigen wollte.

Bei der "Selfridge Air Show" am Sonntag in Harrison Township in der Nähe von Detroit versuchte der Flug-Stuntman, in der Luft aus einem Kleinflugzeug in einen Helikopter umzusteigen – ohne Absicherung!

Vermutlich wegen starker Böen musste der als "Wing Walker" bekannte Green zwei Mal den Stunt abbrechen. Gegen 13.30 Uhr Ortszeit, beim dritten Versuch, von den Tragflächen des Flugzeugs auf die Kufen des über ihm fliegenden Helikopters umzusteigen, verlor Green den Halt und stürzte aus 61 Metern in die Tiefe – und damit in den Tod.

Ein Rettungswagen brachte ihn sofort ins Krankenhaus, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

Tod bei Flugshow! Stuntman stürzt aus über 60 Metern ab

Tod bei Flugshow! Stuntman stürzt aus über 60 Metern ab

Augenzeugin Sarah Pacifico, eine von 75 000 Zuschauern bei der Flugshow,  beschrieb auf einer Facebook-Seite, die nach dem tragischen Unglück eingerichtet wurde, den schrecklichen Vorfall so: "Wir haben das ganze Ereignis mit angesehen. Es war sehr traurig, wir konnten kaum hinsehen. Meine Familie begann sofort zu beten. Die Durchsagen der Veranstalter waren sehr respektvoll." Viele Zuschauer hielten den Sturz anfänglich sogar für einen inszenierten Teil der Show.

In der Stunt-Szene galt Green als einer der ganz Wenigen überhaupt, die dieses Kunststück beherrschten. "Todd war extrem gut in dem, was er tat, und verbrachte Stunden damit, Stunts zu üben", sagte Kyle Franklin, ein Kollege.

Einen Tag vor dem Unglück war Green der Stunt geglückt – allerdings auch erst im fünften Versuch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Der Darmstädter Chirurg Dr. Christoph Jethon (47) weiß, wie mann Männer glücklich machen kann: Jährlich strömen 3000 von ihnen in seine Klinik, um sich ihr bestes Stück …
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Romantischer wird es heute nicht mehr: Zwei Polizeibeamte finden während ihrer Tour einen mysteriösen Zettel. Als sie ihn lesen, sind sie zutiefst gerührt.
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Verdächtiger im Fall der getöteten 16-Jährigen vernommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Verdächtiger im Fall der getöteten 16-Jährigen vernommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.