+
Streit im WM-Sommer 2010 in Hannover. Ein Frührentner bringt zwei italienische Fußball-Fans um.

Tödlicher Fußball-Streit: Haftstrafe für Schützen

Hannover - Nach den tödlichen Kopfschüssen auf zwei italienische Fußballfans muss ein Frührentner aus Hannover für 14 Jahre und 6 Monate hinter Gitter. Die Tat sorgte während der Fußball-WM für Entsetzen.

Das entschied das Landgericht Hannover am Dienstag. Der Mann hatte gestanden, während der Fußball-WM im vergangenen Sommer in einer Kneipe im Rotlichtviertel von Hannover einen Pizza-Bäcker und einen Koch erschossen zu haben.

Er war mit den beiden darüber in Streit geraten, ob Deutschland oder Italien mehr Weltmeistertitel errungen hatte. Richter Wolfgang Rosenbusch sagte, der Täter sei psychisch krank und alkoholabhängig. “Sie haben schwerste Schuld auf sich geladen“, betonte der Richter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare