Tödlicher Sekundenschlaf - Strafe für Unfallfahrer

Lampertheim - Der 24-Jährige war hinter dem Steuer eingenickt und hatte den Tod eines Menschen verschuldet. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten.

Wegen der fatalen Folgen seines Sekundenschlafs ist ein Autofahrer am Mittwoch vom Amtsgericht im hessischen Lampertheim zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Der 24-Jährige aus der Nähe von Dresden wurde unter anderem der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen.

Der Mann hatte nach Angaben des Gerichts im Mai 2010 die Anzeichen einer Übermüdung ignoriert, war eingenickt und bei Bürstadt in Südhessen ungebremst mit einem anderen Auto zusammengeprallt. In diesem Fahrzeug wurde der Beifahrer getötet, der Fahrer erlitt Prellungen und Blutergüsse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot
Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen. 
Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 19.01.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag. 67 Millionen Euro liegen derzeit im Jackpot.
Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden
Wenn es um Mutproben auf der Internet-Plattform Youtube geht, kennt der Schwachsinn kaum Grenzen. Neuerdings schwappt ein Trend aus Nordamerika rüber, bei dem …
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden

Kommentare