News-Ticker: Barcelona-Anschlag: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen

News-Ticker: Barcelona-Anschlag: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen

War es Notwehr?

Hamburg: Verwirrende Aussagen nach tödlichem Streit

Hamburg - Die tödliche Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen in Hamburg könnte sich anders abgespielt haben als zunächst vermutet.

Die Mordkommission sei auf widersprüchliche Zeugenaussagen gestoßen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Zunächst waren die Ermittler davon ausgegangen, dass ein 22-Jähriger im Stadtteil Billstedt einen Streit zwischen einem jungen Paar schlichten wollte. Er habe einer Frau helfen wollen. Ihr 20 Jahre alter Freund habe daraufhin den 22-Jährigen attackiert und erstochen.

Offen sei, ob der 22-Jährige in den laufenden Streit eingriff oder erst, als er schon vorbei war, erklärte der Sprecher. Dann würde es sich nicht um eine klassische Nothilfesituation handeln. Die zahlreichen Zeugen seien zum Teil angetrunken gewesen. Zudem müssten Dolmetscher bei den Vernehmungen helfen, hieß es. Der mutmaßliche Täter hatte sich noch am Sonntagmorgen der Polizei gestellt. Er sollte am Montag vor einen Haftrichter kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturzgeburt in Regionalbahn 
In einer Regionalbahn nach Berlin ist am frühen Freitagmorgen ein Kind geboren worden.
Sturzgeburt in Regionalbahn 
US-Bürger und Finsternistouristen fiebern der "schwarzen Sonne" entgegen
Am Montag beginnt eine Sonnenfinsternis, die in weiten Teilen der USA zu sehen sein wird. Ein vergleichbares Himmelsspektakel gab es in den USA zuletzt 1918.
US-Bürger und Finsternistouristen fiebern der "schwarzen Sonne" entgegen
Dieser blaue Hund sieht witzig aus - doch dahinter steckt eine traurige Geschichte
Die Anwohner der indischen Stadt Navi Mumbai (Vorort von Mumbai) konnten ihren Augen nicht trauen: Plötzlich liefen immer wieder blaue Hunde über die Straße. 
Dieser blaue Hund sieht witzig aus - doch dahinter steckt eine traurige Geschichte
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare