Beifahrer nur 19 Jahre alt

Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert

In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben keinen Führerschein. 

Wardenburg - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Niedersachsen sind zwei junge Männer ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Delmenhorst mitteilte, kam ein 25-jähriger Autofahrer am frühen Sonntagmorgen in Wardenburg auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Grabenböschung und einen Baum.

Der Fahrer und ein 19-jähriger Beifahrer wurden aus dem Wagen geschleudert und zogen sich tödliche Verletzungen zu. Warum der 25-Jährige von der Straße abkam, war zunächst unklar. Das Unfallauto war nach ersten Erkenntnissen nicht zugelassen. Wie der Norddeutsche Rundfunk berichtet, besaß der Fahrer laut Angaben der Polizei keinen Führerschein. 

Auch interessant: 

Rettungskräfte attackiert: Notärztin erleidet Kieferbruch und verliert Zähne

afp/nz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Federico Gambarini

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben
Einige Ameisenarten trinken Pflanzensäfte, andere wohnen in Dornen oder anderen Hohlräumen von Pflanzen. Für solche Dienstleistungen verjagen die Insekten Fressfeinde …
Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben
Junge (6) wird stundenlang vermisst - wo er dann gefunden wird, ist kurios 
Ein Junge ist rund dreieinhalb Stunden lang in einem Schulbus sitzengeblieben, weil die Fahrt nicht den gewohnten Weg entlangging.
Junge (6) wird stundenlang vermisst - wo er dann gefunden wird, ist kurios 
Großeinsatz an Autobahnraststätte: Metallzylinder gibt Polizei Rätsel auf - ist er radioaktiv?
Ein kleiner Metallzylinder mit einem Zettel sorgte für einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Spezialkräften auf der Autobahn 1 nahe Bremen. 
Großeinsatz an Autobahnraststätte: Metallzylinder gibt Polizei Rätsel auf - ist er radioaktiv?
Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut
Gleich zwei Einbrüche in einer Nacht gab es in der Nacht zu Montag im westfälischen Münster. Der Täter wird dabei gleich beschrieben – besteht ein Zusammenhang?
Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Kommentare