Tödlicher Unfall bei Pilgerfahrt

Madrid - Ein Spanier überlebte einen Verkehrsunfall, ging aus Dank für seine Rettung auf Pilgerfahrt - und wurde dabei von einem Auto überrollt und getötet.

Bei dem Unfall kamen auch zwei Tanten des Mannes ums Leben, wie die Zeitung “El País“ am Sonntag online berichtete. Die Polizei vermutet Sekundenschlaf als Unfallursache. Zusammen mit sechs Familienangehörigen wollte der 40-jährige Lastwagenfahrer von der Ortschaft Ordes zum Wallfahrtsort Caión pilgern. Dort wird die “Virgen de los Milagros“ (Jungfrau der Wunder) verehrt. Die Gruppe hatte noch nicht mal den ersten der 30 Kilometer langen Strecke zu Fuß zurückgelegt, als sie angefahren wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Gefangener ohne Skrupel auf der Flucht: Seiner Geisel soll er ein Stück Ohrläppchen abgeschnitten haben. Jetzt hat ihn die Polizei gefasst, in Bonn.
Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Ausfall von IT-System: Verspätungen und Ausfälle bei British Airways
Ein Ausfall des IT-Systems hat bei Großbritanniens größter Fluggesellschaft British Airways erhebliche Verspätungen verursacht.
Ausfall von IT-System: Verspätungen und Ausfälle bei British Airways
Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!
Schluss mit den halben Sachen: Am Sonntag hält der Hochsommer in Deutschland Einzug - und im Süden könnte er bis Pfingsten bleiben! Es drohen aber auch Unwetter.
Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben
Skurril! In Hamburg-Altengamme ist der Feuerwehr die Rettung eines 500 Kilo schweren Pferdes gelungen. Der Hengst war in einen Graben gerutscht und hatte sich aus …
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben

Kommentare