+
Trümmer in der Tauentzienstraße nach einem illegalen Autorennen: Auch der zweite Fahrer ist jetzt festgenommen worden. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Tödliches Autorennen am Kadewe: Zweiter Fahrer in U-Haft

Berlin (dpa) - Rund einen Monat nach einem tödlichen Autorennen nahe dem Kurfürstendamm in der Berliner Innenstadt ist auch der zweite Fahrer verhaftet worden.

Der 24-Jährige wurde am Mittwochnachmittag gefasst und sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Gegen ihn war ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden.

Der Mann steht demnach in Verdacht, sich "an dem Autorennen mit einem 27-jährigen Mitbeschuldigten beteiligt und den dadurch verursachten Tod eines 69-jährigen Verkehrsteilnehmers billigend in Kauf genommen zu haben". Für Totschlag liegt die Strafe bei mindestens fünf Jahren Gefängnis. Der 27 Jahre alte mutmaßliche Mittäter war am Dienstag verhaftet worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare