+
Der mutmaßliche Doppelmörder wurde festgenommen

Ehepaar erschossen

Familiendrama im Harz: Sohn festgenommen

Quedlinburg - Nach einem Familiendrama in Quedlinburg im Harz, bei dem ein Ehepaar getötet wurde, ist der mutmaßliche Täter gefasst. Der als Gewalttäter bekannte Sohn schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Am Samstagabend, einen Tag nach der Tat, wurde der Mann im nordrhein-westfälischen Bielefeld gefasst. Der wegen Verdachts des zweifachen Mordes und versuchten Mordes Gesuchte wurde gegen 20.30 Uhr in der Nähe des Bielefelder Hauptbahnhofes widerstandslos festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Magdeburg mitteilten.

Der 25-Jährige wurde dann am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl verkündet. Anschließend sei er in die JVA Magdeburg gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. In einer ersten Vernehmung habe der Mann zu den Vorwürfen geschwiegen und von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch gemacht.

Der Täter soll am Freitagabend in einer Wohnung in Quedlinburg im Harz mehrfach auf den 72-jährigen Vater, dessen 60 Jahre alte Ehefrau und den 40 Jahre alten Bruder geschossen haben. Oberstaatsanwältin Silvia Niemann sagte, der Bruder habe „Glück gehabt, dass er überlebt habe“. Der 40-Jährige habe nach der Tat am Freitagabend gegen 20.15 Uhr noch den Notruf wählen können. Er sei nun im Krankenhaus, aber außer Lebensgefahr.

Nach dem Notruf war der 40-Jährige laut Polizei am Tatort mit mehreren Schussverletzungen aufgefunden worden. Der Vater sei auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben. Da die Polizei zunächst nicht ausschließen konnte, dass sich der Täter noch in der Wohnung aufhielt, sei das Haus von Spezialkräften des Landeskriminalamtes durchsucht worden. Dabei sei dann auch die 60-jährige Ehefrau tot in der Wohnung aufgefunden worden.

Der 25-jährige Tatverdächtige ist der Polizei und Justiz als Gewalttäter bekannt, unter anderem wegen Delikten wie Körperverletzung und Raub. Zum Motiv und den Hintergründen für die Tat gibt es bislang keine Erkenntnisse.

dapd

Familientragödie im Harz - Bilder vom Tatort

Familientragödie im Harz - Bilder vom Tatort

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Es ist für Behörden und Medien kein Ruhmesblatt. Nach dem Erdbeben in Mexiko war von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede …
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
München (dpa) - Bayern ist das Stauland Nummer eins. Ein Viertel aller Staus (25 Prozent) bundesweit mit mehr als zehn Kilometern Länge braute sich in diesem Sommer im …
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik
Puerto Rico ist durch Hurrikan "Maria" schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagt, die Insel sei ausradiert und kündigt einen Besuch an. Viele Regionen …
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik

Kommentare