Tödliches Friseur-Drama auf den Philippinen

Manila - Nach einem tödlichen Messerangriff auf einen Friseur auf den Philippinen hat der Bruder des Opfers den mutmaßlichen Täter im Gefängnis erschossen.

 Der Bruder des Getöteten habe am Dienstag vorgegeben, dem Täter Nahrungsmittel in die Haftanstalt bringen zu wollen und ihm dort in den Kopf geschossen, sagte der Bürgermeister der Ortschaft Calinog, Alex Centina. Der psychisch kranke Mann hatte den Friseur in der vergangenen Woche erstochen, nachdem sich Verwandte über seinen Haarschnitt lustig gemacht hatten. Er stellte sich später der Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Die Flugsicherheit in den USA findet immer mal wieder kuriose Dinge im Gepäck von Reisenden. Diesmal war es allerdings ein riesiger, lebender Hummer!
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  
Skandalös! Drei Berliner Einsatzhundertschaften sind von der Hamburger Polizei nach Hause geschickt worden. Der Grund: Die Polizisten haben dort eine exzessive Party mit …
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  
Nasa dämpft Erwartungen bei Suche nach außerirdischem Leben
Washington (dpa) - Die Suche nach außerirdischem Leben steht nach Darstellung der US-Raumfahrtbehörde Nasa nicht vor einem Durchbruch.
Nasa dämpft Erwartungen bei Suche nach außerirdischem Leben
Patente auf Züchtungen vor Neuregelung
Seit Jahrhunderten züchten Menschen Pflanzen und Tiere mit nützlichen Eigenschaften. Heute können sich Firmen konventionelle Züchtungen mit einem Patent schützen …
Patente auf Züchtungen vor Neuregelung

Kommentare