Mit Transporter

Tödliches Unglück: Vater überrollt zweijährigen Sohn

Gütersloh - Tragisches Unglück mit tödlichem Ausgang: Ein Familienvater hat in Gütersloh seinen zweijährigen Sohn mit einem Transporter überrollt. Im Rettungswagen stirbt der Junge.

Beim Rangieren mit einem Kleintransporter hat ein 39-Jähriger in Gütersloh seinen zwei Jahre alten Sohn überrollt und getötet. Das Kind wurde so schwer verletzt, dass es noch im Rettungswagen starb, wie die Polizei mitteilte. Demnach war der Junge am Dienstag vor der Einfahrt des Familienhauses aus zunächst ungeklärter Ursache unter den Wagen geraten. Zur weiteren Untersuchung des Unglücks sei der Kleintransporter sichergestellt worden. Seelsorger betreuten die Angehörigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Die französische Justiz hat laut einem Agenturbericht ein Ermittlungsverfahren gegen den prominenten Milliardär Vincent Bolloré eröffnet.
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Mehr als 30 Jahre nach einer Serie von Morden und Vergewaltigungen in Kalifornien hat die Polizei möglicherweise den Täter gefasst.
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare