+
US-Soldaten im Einsatz (Archivbild).

USA töten nach eigenen Angaben weiteren Al-Kaida-Chef

Washington - Die US-Streitkräfte haben nach eigenen Angaben erneut ein ranghohes Al-Kaida-Mitglied getötet.

Der Einsatzchef des Terrornetzwerks in Pakistan, Abu Hafs al Schahri, sei in dieser Woche im pakistanischen Stammesgebiet getötet worden, hieß es am Donnerstag aus Regierungskreisen in Washington. Al Schahri habe eng mit den pakistanischen Taliban zusammengearbeitet, um Anschläge in dem Land zu verüben. Er habe außerdem als möglicher Nachfolger der Nummer zwei der Al-Kaida, Atijah Abd al Rahman, gegolten. Al Rahman war Ende August bei einem Drohnenangriff des US-Geheimdienstes CIA in Pakistan getötet worden.

Jagd auf Al Kaida

Die Jagd auf die Hintermänner

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung
Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren …
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Kommentare