+
Ein Braunbär hat eine Frau beim Kräutersammeln getötet. (Archivbild) 

Grausamer Angriff

Bär tötet Kräutersammlerin auf Kamtschatka

Sosnowka - Ein Bär hat auf der russischen Pazifik-Halbinsel Kamtschatka eine Kräutersammlerin angegriffen und getötet.

Ein Suchtrupp fand die Leiche der Frau nahe der Siedlung Sosnowka, wie die Behörden in Petropawlowsk-Kamtschatski am Donnerstag mitteilten. Jäger machten sich auf die Suche, um das Tier zu erlegen.

Jährlich kommt es auf Kamtschatka zu vielen blutigen Zwischenfällen mit den mehrere Hundert Kilogramm schweren Bären. Mit rund 20 000 Exemplaren besitzt die Halbinsel die größte Braunbärenpopulation der Welt. Allein in diesem Frühjahr seien dort mehr als 320 Tiere getötet worden, um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare