105 Tonnen Marihuana in Mexiko beschlagnahmt

Tijuana - Militär und Polizei haben am Montag in der mexikanischen Stadt Tijuana nahe der US-Grenze insgesamt 105 Tonnen Marihuana beschlagnahmt. Das ist der größte Drogenfund seit Jahren in Mexiko.

Den Fahndern war nach Behördenangaben ein verdächtiger Konvoi von sieben Lastwagen aufgefallen. Bei der Operation kam es zu einem Feuergefecht. Dabei wurden ein Polizist und ein mutmaßlicher Drogenschmuggler verletzt. Insgesamt seien elf Verdächtige festgenommen worden. In drei Lastwagen waren Drogen versteckt. Bei anschließenden Durchsuchungen wurde in mehreren Verstecken auch Rauschgift gefunden. Es sei 10 000 Pakete mit Drogen sichergestellt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
So süß! Gorilla-Baby darf zum ersten Mal raus
Zum ersten Mal ins Grüne! Der Gorilla-Nachwuchs im Zoo Hannover feierte sein Debüt. Ob es ein Weibchen oder Männchen ist?
So süß! Gorilla-Baby darf zum ersten Mal raus
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren

Kommentare