Tragischer Böller-Unfall: Mann verblutet

Torgelow - Weil ein Böller versehentlich explodierte, ist ein 51 Jahre alter Mann in Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern) in seiner Wohnung verblutet.

Der Feuerwerkskörper hatte nach Schilderung der Polizei bereits am vergangenen Freitag zu schweren Verletzungen an der rechten Hand des Mannes geführt, wie die Polizei in Anklam am Donnerstag mitteilte.

Den Ermittlungen zufolge habe der Mann versucht, selbst die Blutungen zu stoppen. Viele blutdurchtränkte Binden seien gefunden worden. Es sei wahrscheinlich, dass bei dem Unfall auch Alkohol und Medikamente eine Rolle gespielt hätten. Eine ärztliche Behandlung hätte das Leben des Mannes gerettet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge …
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
München/Darmstadt - Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat juristischen Ärger. Es geht um die 200 Kletterhallen.
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs
Soll ein Gen-Test entscheiden, ob für mich eine Chemotherapie sinnvoll ist? Viele Brustkrebs-Patientinnen sind da unsicher - nicht zuletzt wegen des schwelenden …
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Die Menschen am Bodensee haben Angst: Dort ist den Behörden ein verurteilter Mörder entwischt. Die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet.
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum

Kommentare