In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - Stau in beide Richtungen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - Stau in beide Richtungen

Tornado in USA: Tödlichster Tag seit 86 Jahren

Washington - Die Zahl der Toten nach der Tornadoserie im Süden der USA ist weiter gestiegen. Bis Samstagabend (Ortszeit) wurden nach Angaben der US-Regierung insgesamt 344 Todesopfer gefunden.

Gezählt wurden die Opfer, die während eines 48-stündigen Unwetters von Dienstag bis Donnerstagmorgen ums Leben kamen.

Tornados in den USA: Bilder der Verwüstung

Tornados in den USA: Bilder der Verwüstung

Lesen Sie dazu auch:

Mindestens 340 Tote nach Monster-Tornados in USA

334 Todesopfer wurden allein innerhalb einer 24-Stunden-Periode von Mittwoch auf Donnerstag verzeichnet. Es sei damit “der tödlichste einzelne Tag mit Tornados“ seit dem 18. März 1925 gewesen, teilte die zuständige Behörde - die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) - mit. Der US-Wetterdienst schätzte die zahl der einzelnen Tornados an dem Tag auf 211. Besonders betroffen waren die Städte Tuscaloosa und Birmingham.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tourist in Kirche in Florenz erschlagen
Florenz (dpa) - Nachdem ein Mann von einem herabfallenden Stein in einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz erschlagen wurde, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Es …
Tourist in Kirche in Florenz erschlagen
Drei Leichen in Tiefgarage: War es eine Beziehungstat?
In einem Auto in Eislingen liegen drei Tote. Die Ermittler sprechen von massiver Gewalt. Die Hintergründe sind noch ungeklärt. Nun müssen die Polizisten die Puzzleteile …
Drei Leichen in Tiefgarage: War es eine Beziehungstat?
Verheerende Brände in Portugal und Spanien
Nach monatelanger Trockenheit wüten Wald- und Buschbrände auf der iberischen Halbinsel. Die Flammen erreichen Fischerdörfer am Atlantik. In Galicien gibt es Hinweise auf …
Verheerende Brände in Portugal und Spanien
Witwe und Sohn Escobars der Geldwäsche verdächtigt
In Argentinien wird gegen die Witwe und den Sohn Pablo Escobars wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt. Beiden werden zudem Kontakte zur Drogenmafia unterstellt. 
Witwe und Sohn Escobars der Geldwäsche verdächtigt

Kommentare