+
Erwischt: Rob Ford

Nach langem Leugnen

Torontos Bürgermeister gesteht Crack-Konsum

Toronto - Er war dabei gefilmt worden, wie er Crack raucht. Trotzdem leugnete der Bürgermeister der kanadischen Millionenstadt Toronto hartnäckig seine Drogenabhängigkeit. Bis heute.

Der Bürgermeister der kanadischen Millionenstadt Toronto hat nach langem Leugnen den Konsum der Droge Crack eingestanden. "Ja, ich habe Crack geraucht", sagte Rob Ford am Dienstag vor Journalisten in Toronto. In den vergangenen Tagen hatte es wegen des Drogenkonsums immer wieder Forderungen nach Fords Rücktritt gegeben.

Die Polizei der kanadischen Wirtschaftsmetropole hatte der Justiz in der vergangenen Woche 500 Seiten Ermittlungsakten sowie Videos übermittelt, die nach der Festnahme mehrerer Drogendealer beschlagnahmt worden waren. Mindestens eines der Videos soll Ford zeigen, wie er in einem als Drogenhöhle bekannten Haus mit einer Glaspfeife Crack raucht. Noch am Sonntag hatte Ford jeglichen Konsum des Kokainderivats abgestritten.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare