sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
1 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
2 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
3 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
4 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
5 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
6 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
7 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.
sonnenfinsternis-indonesien-2016-dpa
8 von 59
Sonnenfinsternis total: Den Menschen in Indonesien bot sich ein minutenlanges Himmelsspektakel.

Totale Sonnenfinsternis

Minutenlanges Himmelsspektakel über Indonesien

Jakarta - Am Himmel über Indonesien haben am Mittwoch zehntausende Menschen eine totale Sonnenfinsternis bestaunt. Das Himmelsschauspiel begann am Morgen um 06.19 Uhr Ortszeit (00.19 Uhr MEZ) über der Insel Sumatra.

Von dort setzte sich dann über 5000 Kilometer über Sulawesi, Borneo und die Molukken bis in den Pazifischen Ozean fort. Nach rund einer Stunde schob sich der Mond über dem Süden Sumatras so zwischen Erde und Sonne, dass diese komplett verdeckt wurde.

Je nach Standort war die totale Sonnenfinsternis für maximal drei Minuten zu sehen. In der Region wohnten neben zehntausenden Einheimischen auch rund 10.000 ausländische Touristen dem Spektakel bei. In vielen Orten fanden Partys, Festivals und Gebete statt. Eine partielle Sonnenfinsternis war auch im Norden Australiens und in Teilen Südostasiens zu sehen.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Katastrophenhelfer suchen am zerstörten Hotel in den Abruzzen in eisiger Kälte weiter nach Vermissten. Es sind noch viele, die unter …
Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Melbourne - Ein Autofahrer ist im Hauptgeschäftsviertel im australischen Melbourne absichtlich in die Menschenmenge gerast. Drei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Kommentare