22 Tote bei Anschlag auf Gouverneur

Bagdad - Bei einem Terroranschlag auf das Haus eines Provinzgouverneurs sind im Irak am Dienstag 22 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Informationen der irakischen Nachrichtenagentur Sumeria News detonierten am frühen Morgen kurz hintereinander zwei Autobomben vor dem Haus von Salim Hussein Alwan. Ob der Gouverneur der südlichen Provinz Diwanija unter den Opfern des Anschlages war, blieb zunächst unklar.

35 Menschen wurden nach ersten Angaben verletzt, darunter zahlreiche Polizisten. Die knapp 200 Kilometer südlich von Bagdad gelegene Stadt Diwanija, in der mehrheitlich schiitische Muslime leben, gehört nicht zu den Regionen des Iraks, in denen es häufiger Terroranschläge gibt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare