+
Eine 28-Jährige aus Hoyerswerda soll ihre beiden Söhne nach deren Geburt getötet haben.

Tote Babys

Mutter zu sieben Jahren Haft verurteilt

Görlitz - Zwei Babys soll eine Frau aus Hoyerswerda unmittelbar nach der Geburt getötet haben. Nun wurde die 28-Jährige wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Sie hatte zwei Neugeborene sterben lassen, nun wurde eine 28-Jährige aus Hoyerswerda in Sachsen wegen versuchten und vollendeten Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Nach Ansicht des Görlitzer Landgerichts hatte die Frau 2011 und 2013 in der Wohnung ihrer Eltern heimlich jeweils einen Sohn zur Welt gebracht. Ermittler hatten nur die Leiche des zuletzt geborenen Jungen gefunden.

Bündel in Plastiktüte gestopft

„Wir sind überzeugt, dass das Kind gelebt hat“, sagte der Vorsitzende Richter Theo Dahm am Freitag. Die Angeklagte habe es in Textilien eingewickelt und das Bündel in eine Plastiktüte gestopft, die sie im Keller ihres Wohnhauses versteckte.

Das 2011 geborene Baby habe die Angeklagte in einer Kühlbox abgelegt und es sich selbst überlassen. Sein weiteres Schicksal sei unbekannt. „Wir können nicht mehr feststellen, ob die Angeklagte den Tod des Kindes herbeigeführt hat“, sagte Dahm. Die Kammer gehe daher in diesem Fall von versuchtem Totschlag aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare