Tote bei Doppelanschlag im Irak

Bagdad - Bei zwei aufeinanderfolgenden Selbstmordanschlägen sind am Montag im irakischen Ramadi mindestens sechs Menschen getötet worden.

Zwei Selbstmordattentäter haben in der irakischen Provinz Anbar am Montag neun Menschen mit in den Tod gerissen. Ein Sprecher der Provinz Anbar erklärte, der erste Attentäter habe seinen Sprengsatz in einem Minibus im Eingangsbereich des Regierungssitzes in Ramadi gezündet. Als sich Passanten am Tatort versammelten, sprengte sich ein zweiter Mann mit einer Sprengstoffweste in die Luft.

43 Menschen wurden nach Angaben von Polizisten und Krankenhausmitarbeitern verletzt. Radami war in der Vergangenheit eine Hochburg der Al-Kaida. In den vergangenen Jahren wurden die Extremisten jedoch von örtlichen Milizen verdrängt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags …
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött

Kommentare