+
Ein Beamter der Spurensicherung geht am Montag (25.07.2011) in der Puchanstraße in Berlin in ein Haus. In einer Wohnung dort wurden sechs Leichen gefunden.

Tote Familie: Fall immer rätselhafter

Berlin - Der Fund von sechs Toten in einer Berliner Wohnung gibt der Polizei Rätsel auf. Die Ermittler fanden bisher keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen. Ein Familiendrama wollen sie aber nicht ausschließen.

Lesen Sie dazu auch:

Sechs Tote in Berlin: War es ein Familiendrama?

Die Hintergründe des Familiendramas mit sechs Toten, davon vier Kinder, in Berlin sind weiter ungeklärt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gibt es bisher keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen - wie etwa Blutspuren, die zum Beispiel von Schüssen herrühren könnten. Dennoch schließen die Ermittler ein Familiendrama nicht aus. “Die Ermittlungen zu den Todesumständen dauern noch an“, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei. Erste Ergebnisse werden frühestens für Mittag erwartet.

Am Montag war in einer Wohnung in Köpenick eine junge Mutter mit ihren vier kleinen Kindern tot entdeckt worden. Auch der 40 Jahre alte Lebensgefährte der Frau, der nicht der Vater der Kinder sein soll, wurde leblos gefunden. Die Kinder waren nach Polizeiangaben ein, vier, fünf und sechs Jahre alt, ihre Mutter 27. Noch in der Nacht wurden die Leichen der beiden Erwachsenen obduziert, um die Todesursache zu klären; danach sollen Gerichtsmediziner die vier toten Kinder untersuchen. Zuvor hatten Kriminalisten der Mordkommission die Vierzimmerwohnung in der Puchanstraße in der Köpenicker Altstadt untersucht.

Tote Familie - grausamer Leichenfund in Berliner Wohnung

Tote Familie - grausamer Leichenfund in Berliner Wohnung

Medienberichte, wonach ein Mann seine Lebensgefährtin und deren Kinder mit Medikamenten umgebracht hat und sich anschließend selbst das Leben nahm, konnte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag auf dapd-Anfrage nicht bestätigen. “Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen“, sagte ein Polizeisprecher dazu. Aussagen zur Todesursache seien erst nach der Obduktion möglich. Nach Darstellung mehrerer Zeitungen wollte sich die Frau trennen und wieder mit dem Vater der Kinder zusammenleben.

Der leibliche Vater der Kinder hatte gegen Mittag die Polizei alarmiert, weil er seine Familie seit Freitag nicht erreichen konnte. “Um 14.15 Uhr hat uns die Polizei informiert“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Daraufhin seien Feuerwehrleute zu der Wohnung gefahren und hätten sie geöffnet, weil die Polizisten kein geeignetes Werkzeug hatten. Die Einsatzkräfte entdeckten schließlich die Leichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Ein Mann fährt mit einem Transporter direkt vor den Kölner Dom und läuft mehrmals in das weltberühmte Gotteshaus. Die Sicherheitskräfte wollen kein Risiko eingehen: Der …
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Im Baskenland wird eine Frauenleiche gefunden. Doch noch steht nicht fest, ob es sich um die vermisste Sophia L. aus Leipzig handelt.
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer
Frauen dürfen nun endlich Autofahren in Saudi Arabien. Das erlaubt eine Reform von Kronprinz Mohammed bin Salman, der den Ölstaat liberalisieren will.
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.