Flugzeugabsturz in der Schweiz - Mehrere Tote

Basel - Beim Absturz eines Kleinflugzeuges sind in der Schweiz mindestens fünf Menschen getötet worden. Vor der Katastrophe ist die Maschine über einem Dorf gekreist.

Das bestätigte die Polizei des Kantons Freiburg im Westen des Landes nach Angaben der Nachrichtenagentur sda. Alle Flugzeuginsassen seien bei dem Unglück am Samstag ums Leben gekommen.

Augenzeugen hatten beobachtet, wie das einmotorige Flugzeug zweimal über dem Dorf Tatroz gekreist war, bevor es gegen 15.00 Uhr auf einem Feld in der Nähe von bewohntem Gebiet abstürzte. Die Maschine war vom Flugplatz Lausanne-Blécherette aus gestartet, das Ziel war Ecuvillens im Kanton Freiburg, wie Polizeisprecherin Donatella Del Vecchio sagte. Die Unfallursache sei bisher unbekannt. Auch die Todesopfer hätten noch nicht identifiziert werden können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare