+
Die Maschine mit 44 Menschen an Bord schoss über die Landebahn hinaus und überschlug sich.

Bruchlandung im Nebel

Tote bei Flugzeugunglück in Donezk

Kiew - Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeugs in der ukrainischen Stadt Donezk sind mindestens vier Menschen getötet und zwölf verletzt worden. Zwei Menschen galten zunächst noch als vermisst.

Bei der Bruchlandung eines Verkehrsflugzeugs in der ukrainischen Stadt Donezk sind am Mittwoch fünf Menschen ums Leben. Die Maschine mit 44 Menschen an Bord schoss bei dichtem Nebel über die Landebahn hinaus und überschlug sich, wie ein Sprecher des Ministeriums für Katastrophenfälle mitteilte.

An Bord der Maschine waren Fußballfans aus Odessa, die sich das Champions-League-Spiel von Schachtar Donezk gegen Borussia Dortmund ansehen wollten. Das Spiel begann mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer.

Bilder vom Unglücksort

Tödliches Flugzeugunglück in Donezk

Die Nachrichtenagentur Interfax zitierte den Passagier Dmitri Werbizky mit den Worten, dass das Flugzeug bei der Bruchlandung zerbrochen und in Flammen aufgegangen sei. Der Brand sei aber schnell gelöscht worden. Durch die Bruchstelle hätten sich viele Passagiere ins Freie retten können. Das Flugzeug des sowjetischen Typs AN-24 wurde von der Inlandsfluggesellschaft Southern Airlines betrieben.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare