+
Ein Spaziergänger hatte den Koffer mit der Leiche am 13. Juni am Spreeufer entdeckt. Foto: Paul Zinken/Archiv

Tote Frau im Koffer stammt aus Norwegen

Berlin (dpa) - Die Identität einer toten Frau, deren Leiche in einem Koffer am Berliner Spreeufer gefunden worden war, ist geklärt. Mehrere Medien berichteten übereinstimmend, dass es sich um eine 36 Jahre alte Norwegerin handelt.

Eine Sprecherin des Außenministeriums in Oslo sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass eine Norwegerin "in ihren Dreißigern" in Deutschland ermordet worden und am 13. Juni tot gefunden worden sei. An dem Tag hatten Passanten den Koffer entdeckt.

Als möglicher Täter gilt ein 38 Jahre alter Chilene, der flüchtig ist. Der Mann werde dringend verdächtigt, den Mord begangen zu haben, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Er könnte sich nach Südamerika abgesetzt haben. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.

Den Berichten zufolge soll der Hauptverdächtige Betreiber der Kunstgalerie "Paradise KulturRaum" in Berlin-Wedding sein. Ermittler fanden dort Spuren eines Gewaltverbrechens. Kurz vor dem Fund der Leiche sollen Zeugen den Mann mit einem Rollkoffer gesehen haben.

Bericht in "Lindesnes"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer
Grausame Szenen an einem Strandabschnitt. Weil Hund „Mia“ nicht ins Wasser will, flippt sein Herrchen völlig aus und versucht ihn im Meer zu ertränken.
Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer
Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Im bekannten MTZ-Eiscafé hat es vor wenigen Tagen eine wüste Schlägerei gegeben. Dabei gingen "Tiziano"-Angestellte mit Waffen auf Gäste los. Jetzt sprechen die …
Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Für rund eine Stunde ist ein ausgewachsener Jaguar in New Orleans aus seinem Gehege ausgebrochen. Genug Zeit für das Raubtier, um ein regelrechtes Massaker anzurichten.
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Verfassungsrichter: Rundfunkbeitrag rechtens
Seit Jahren wehren sich Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen gegen den neuen Rundfunkbeitrag. Jetzt gibt das Bundesverfassungsgericht dem Modell seinen Segen. Eine Sache …
Verfassungsrichter: Rundfunkbeitrag rechtens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.