+
Somalische Truppen vor einem demolierten Auto in Mogadischu.

Brutale Morde

Tote bei Stammeskämpfen in Somalia

Mogadischu - Bei schweren Kämpfen zwischen rivalisierenden Clans in Mittelsomalia sind am Donnerstag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen.

„In dem Ort Deefow in der Provinz Hiraan ist es zu brutalen Morden zwischen zwei somalischen Milizen gekommen“, sagte der lokale Regierungssprecher Ali Abdi der Nachrichtenagentur dpa. Weitere 20 Menschen seien verletzt worden, darunter auch Zivilisten. Zahlreiche Häuser seien niedergebrannt worden, berichteten Zeugen.

Bei der Gewalt gehe es um Landrechte, erklärte einer der Dorfältesten. „Beide Clans beanspruchen die Gebiete, um die es hier geht, für sich.“ Äthiopische und somalische Truppen versuchten, die Kämpfe unter Kontrolle zu bringen.

Die somalische Gesellschaft ist in verschiedene Clans und zahlreiche Unterclans gegliedert. Immer wieder kommt es zu Konflikten zwischen diesen Gruppen. Dabei geht es vorwiegend um Wasser oder Land.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare