+
In der italienischen Stadt Savona sind mindestens fünf Menschen bei einem Gebäudeeinsturz ums Leben gekommen. Foto: Luca Zennaro

Tote nach Einsturz von mehrstöckigem Wohnhaus in Italien

Mitten in der Nacht erschüttert eine Explosion ein Dorf in Ligurien. Ein Mehrparteienhaus ist eingestürzt und völlig zerstört. Unter den Trümmern finden Rettungskräfte fünf Leichen.

Savona (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind bei einer verheerenden Explosion in einem vierstöckigen Wohnhaus in Norditalien ums Leben gekommen. Durch die Wucht der Detonation sei gegen 3.00 Uhr morgens das gesamte Gebäude in sich zusammengefallen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Den Behörden zufolge könnte ein Gasleck das Unglück in Arnasco nahe der ligurischen Hafenstadt Savona verursacht haben.

Zwei der Opfer hätten Jacken angehabt, was darauf schließen lasse, dass sie durch das Anschalten des Lichts die Explosion auslösten. Zuvor war offenbar massiv Gas ausgeströmt, das sich in den Räumen ausbreitete.

Bei den Todesopfern handelt es sich um vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 49 und 76 Jahren. Eine etwa 50-jährige Frau wurde schwer verletzt und schwebte in Lebensgefahr. Weitere Menschen würden nicht vermisst, meldete Ansa unter Berufung auf die Rettungskräfte.

Teams der Feuerwehr hatten in der Nacht unter anderem mit Spürhunden nach Überlebenden gesucht, jedoch konnten sie fünf Bewohner nur noch tot bergen. "Ich habe so etwas noch nie gesehen, das kennt man nur aus Filmen", sagte Bürgermeister Alfredo Gallizia. In mehreren Nachbargebäuden seien durch die Wucht der Explosion Fenster zu Bruch gegangen.

Bei dem eingestürzten Gebäude handele es sich um ein etwa 100 Jahre altes Steinhaus, hieß es weiter. Es sei völlig zerstört worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde …
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam
Hanoi (dpa) - Bei mehreren Erdrutschen sind in Vietnam mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Weitere zwölf Menschen galten als vermisst, wie der …
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Dieser Autounfall eines Pizzalieferanten ging am Ende für alle Beteiligten doch noch gut aus: Die Feuerwehr kümmerte sich nicht nur um den Fahrer, sondern auch um die …
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.