1. Startseite
  2. Welt

273 Tote nach Monsunregen in Bombay

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Neu Delhi - Die Zahl der Toten bei den außergewöhnlich heftigen Monsunregenfällen in der indischen Wirtschaftsmetropole Bombay ist dramatisch gestiegen. Bei einem Erdrutsch seien am Donnerstag mindestens weitere 50 Menschen ums Leben gekommen, teilten die Behörden mit. Seit Dienstag seien in der Hauptstadt des südwestindischen Bundesstaats Maharashtra damit 273 Todesopfer zu beklagen. Insgesamt seien in Maharashtra mindestens 513 Menschen ums Leben gekommen. In Bombay war es am Mittwoch zu den schwersten Regenfällen in Indien seit 100 Jahren gekommen.

Die Fluten hatten die Stadt ins Chaos gestürzt. Die Regenfälle ließen am Donnerstag nach. Der Flughafen der 15-Millionen-Metropole nahm am Donnerstag wieder den Betrieb auf. Auch Züge fuhren wieder, die Straßen waren befahrbar. Die Polizei rief Fahrer, die ihre Autos bei den Regenfällen auf unpassierbaren Straßen abgestellt hatten und zu Fuß weitergegangen waren, dazu auf, ihre Fahrzeuge abzuholen. Der Verkehr war wegen des heftigen Regens zusammengebrochen und Bombay am Dienstag und Mittwoch von der Außenwelt abgeschnitten gewesen.

Schulen und Universitäten blieben am Donnerstag ebenso wie die Börse und die indische Zentralbank weiterhin geschlossen. Das Wetteramt sagte für die nächsten Tage mäßigen Regen für Bombay und schwere Niederschläge für das Umland voraus. Insgesamt kosteten Überschwemmungen seit Beginn des Monsuns Ende Juni mehr als 700 Menschen in Indien das Leben.

Bundesaußenminister Joschka Fischer kondolierte seinem indischen Amtskollegen K. Natwar Singh angesichts der Fluten in Maharashtra. "Ich möchte Ihnen, Ihrer Regierung und dem indischen Volk unsere aufrichtige Anteilnahme übermitteln", hieß es in dem Telegramm. Der indische Präsident A.P.J. Abdul Kalam erklärte: "Meine Gebete sind zu dieser Zeit mit den Menschen in Maharashtra." Premierminister Manmohan Singh sagte bei einem Besuch in Bombay, die Technologien zur Wettervorhersage müssten verbessert werden.

Auch interessant

Kommentare