+
Der als Täter gesuchte Mann ist 35 bis 40 Jahre alt und hat einen auffälligen Oberlippenbart.

20-jährige Französin

Tote Studentin am Innufer: Mordwaffe gefunden

Kufstein - Anfang Januar war eine französische Studentin am Innufer in Kufstein gewaltsam zu Tode gekommen und aufgefunden worden. Nun haben die Ermittler die Tatwaffe gefunden.

Zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer französischen Studentin in Kufstein haben die Ermittler die Tatwaffe gefunden. Es handle sich um eine 58 Zentimeter lange Eisenstange, die von Tauchern im Inn geborgen worden sei, berichtete das Tiroler Landeskriminalamt am Montag. Allerdings seien keine Fingerabdrücke gefunden worden. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. So stünden die Ergebnisse der DNA-Analyse noch aus. Nach Veröffentlichung eines Phantombildes eines möglichen Täters seien 200 Hinweise eingegangen. Die junge Frau aus Lyon hatte in Kufstein studiert. Die 20-Jährige war in der Nacht zum 12. Januar am Ufer des Inns erschlagen worden.

Lesen Sie dazu auch:

Studentin tot am Innufer gefunden

Mord an Studentin - Polizei sucht Verdächtigen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion