+
19 Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben.

Verkehrsunfall in Thailand

Busfahrer schläft am Steuer ein - 19 Tote

Bangkok - Ein Reisebus ist in Thailand mit einem Lastwagen zusammengestoßen - offensichtlich weil der Fahrer eingeschlafen war. 19 Menschen kamen ums Leben.

Der Fahrer des Reisebusses war am Steuer eingeschlafen.

Der Nachtbus war am frühen Dienstagmorgen im Bezirk Kaeng Khoi in der Provinz Saraburi auf dem Weg nach Bangkok und noch rund 90 Kilometer von seinem Ziel entfernt. Wie Polizeisprecher Assavathep Chantanaree mitteilte, fing der Bus Feuer, und viele der Reisenden und die Fahrer kamen nicht ins Freie. Weitere 23 Menschen wurden bei dem Autobahnunfall verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sei der Fahrer am Steuer eingeschlafen, sagte der regionale Verwaltungschef Passakorn Bunyala der Nachrichtenagentur AP.

In Thailand sind im vergangenen Jahr rund 9700 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Wuppertal (dpa) - Nach einer Messerstecherei mit einem Toten und einem Verletzten in Wuppertal hat die Polizei zwei Jugendliche festgenommen. Die 14 und 16 Jahre alten …
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Die ausgelassene Stimmung beim Auftakt eines Sommerfests der Freiwilligen Feuerwehr in Österreich findet ein jähes Ende: Ein Sturm reißt das Festzelt um. Die Folgen sind …
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen

Kommentare