Tote 2012
1 von 30
Towje Kleiner wurde vor allem durch seine Rolle in Helmut Dietls Fernsehserie "Der ganz normale Wahnsinn" berühmt. Der Schauspieler starb am 9. Januar im Alter von 63 Jahren.
Tote 2012
2 von 30
Er war Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Zu sehen war Vadim Glowna unter anderem in den Filmen "Agnes und seine Brüder", "Der alte Affe Angst" und zahlreichen Serien. Mit 70 Jahren starb er am 24. Januar.
Tote 2012
3 von 30
Whitney Houston war eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Mit ihrer einzigartigen Stimme landete sie unzählige Hits wie "I will always love you" oder "One Moment in Time". Auch als Schauspielerin, beispielsweise in "Bodyguard" mit Kevin Costner, feierte die Pop-Diva Erfolge. Am 11. Februar starb Whitney Houston im Alter von 48 Jahren.
Tote 2012
4 von 30
Ferdinand Alexander Porsche ist am 5. April im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Autodesigner und Enkel von Ferdinand Porsche entwarf unter anderem den legendären Porsche 911.
Tote 2012
5 von 30
Adam Yauch, Bandmitglied und Gründer der Beastie Boys, starb am 4. Mai im Alter von 47 Jahren.
Tote 2012
6 von 30
Mit 64 Jahren ist der Schauspieler Günther Kaufmann am 10. Mai überraschend gestorben. Er hatte unter anderem Rollen in den Filmen "Otto – Der Film", "Wickie und die starken Männer" oder "Türkisch für Anfänger".
Tote 2012
7 von 30
Kurt Felix, Schweizer Fernsehunterhalter und Erfinder von “Verstehen Sie Spaß?“, ist am 16. Mai im Alter von 71 Jahren gestorben.
Tote 2012
8 von 30
Die Disco-Diva Donna Summer starb im Alter von 63 Jahren am 17. Mai an Krebs. Zu den größten Hits der Sängerin zählen Songs wie "She Works Hard for the Money" oder "Hot Stuff".

Die Toten des Jahres 2012

Von diesen prominenten Persönlichkeiten mussten wir im Jahr 2012 Abschied nehmen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Vor einem Jahr lieferten die Mexikaner den mächtigen Drogenboss an die USA aus. Die Haftbedingungen im Hochsicherheitsgefängnis von New York setzen dem früheren Chef des …
Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Mit heftige Böen und viel Regen hat sich das Sturmtief "Friederike" am Donnerstagmorgen in Teilen Deutschlands angekündigt. Die Deutsche Bahn reagiert auf das Unwetter.
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
Orkanböen bis zu 115 km/h: Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief "Friederike" nichts Gutes. Ungemütlich wurde es für Autofahrer schon vorher. Viele kamen bei …
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder

Kommentare