Unwetterwarnung für München und das Umland 

Unwetterwarnung für München und das Umland 

Polizist darf weiterarbeiten

Totenkopf-Foto auf Facebook: Kündigung nichtig

Hamburg - Die fristlose Kündigung eines Hamburger Polizei-Angestellten, der auf seiner Facebook-Seite das Foto eines Totenkopfes mit Polizeimütze veröffentlichte, ist unwirksam.

Das entschied das Arbeitsgericht am Mittwoch, wie ein Sprecher berichtete. Die Stadt sei zudem zur Weiterbeschäftigung des Klägers verurteilt worden.

Ein Totenkopf werde in verschiedenen Zusammenhängen verwendet und sei als Symbol „nicht wirklich charakteristisch“ für nationalsozialistische Organisationen, erklärte das Gericht. Es gebe keine hinreichenden Hinweise auf eine rechtsradikale Gesinnung des Mannes.

Das Foto war 2007 in einem Wachcontainer vor einer jüdischen Schule im Stadtteil Rotherbaum entstanden. Dort war der Polizei-Angestellte als Objektschützer eingesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ramadan 2017: Wann endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 endet am Wochenende: Im Fastenmonat verzichten fromme Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken.
Ramadan 2017: Wann endet der Fastenmonat?
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Grizzlybären im Yellowstone-Park dürfen abgeschossen werden
Für Trophäen-Jäger in den USA dürfte diese Nachricht richtig Freude bereiten: Das US-Innenministerium will die Grizzlybären im Yellowstone-Nationalpark von der Liste der …
Grizzlybären im Yellowstone-Park dürfen abgeschossen werden
„Da liegt jemand im Bett!“ - Hausbesitzer erwischt Einbrecher
Ein Einbruch in die eigene Wohnung ist ein absoluter Albtraum für jeden. Für einen Mann aus den USA wurde es sogar überaus bizarr. Denn er fand den Täter gemütlich auf …
„Da liegt jemand im Bett!“ - Hausbesitzer erwischt Einbrecher

Kommentare