Skurrile Spende

Totenschädel an Second-Hand-Geschäft abgegeben

Seattle - Eine sehr seltsame Spende hat ein Second-Hand Laden in den USA erhalten: Drei Totenschädel, von denen einer über hundert Jahre alt sein soll.

Einem Second-Hand-Laden im US-Staat Washington sind drei Schädel gespendet worden. Einer stamme von einem vier oder fünf Jahre alten Kind amerikanischer Ureinwohner, das vor mindestens 100 Jahren starb, sagte Anthropologin Kathy Taylor laut einem CNN-Bericht vom Freitag. Die anderen beiden stammten von Erwachsenen und seien vermutlich zu Schulungszwecken in einer Klinik verwendet worden, teilte der Gerichtsmediziner im Bezirk Kings County mit. Die Mitarbeiter des Ladens hatten die Schädel in Kisten zwischen anderen Spenden entdeckt. Laut einer Mitarbeiterin wurden auch schon Urnen mit menschlicher Asche und Goldzähne abgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet – Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet – Verdächtige schweigt
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet.
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Tödlicher Streit unter Teenagern
Ein Streit unter zwei Mädchen mit tödlichen Folgen: Eine 15-Jährige ist am Freitag in Dortmund nach einer Attacke vermutlich mit einem Messer gestorben. Gegen ihre …
Tödlicher Streit unter Teenagern

Kommentare