700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte
+
Dieser Schädel ist echt.

Aufregung in Ludwigshafen

Totenschädel versetzt Fußgänger in Aufruhr

Ludwigshafen - Horror-Fund auf einer Parkbank hat in Ludwigshafen: Dort hatte ein Spaziergänger einen Totenschädel entdeckt. Als die herbeigerufene Polizei eintraf, staunte sie nicht schlecht.

Der 49-Jährige, der den Grusel-Fund am Montag während eines Spaziergangs entdeckt hatte, verständigte die Polizei, wie diese am Dienstag berichtete. Als diese eintraf, hatten sich bereits weitere Menschen um die Bank versammelt.

Wenig später kam die beruhigende Nachricht: Bei dem Totenschädel handelte es sich um einen Dekorationsartikel für ein Aquarium.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lucas (6) die ganze Nacht vermisst - warum kam er nicht zum Treffpunkt?
Stundenlang hat die Polizei mit einem Großaufgebot nach einem vermissten Sechsjährigen in Stuttgart gesucht. Als er am Morgen gefunden wird, kann sich niemand erklären, …
Lucas (6) die ganze Nacht vermisst - warum kam er nicht zum Treffpunkt?
Weiter höchste Lawinenwarnstufe in den Alpen
Zahlreiche Lawinen gingen am Montag in Österreich und in der Schweiz ab, ohne, dass Menschen zu Schaden kamen. Eine davon rauschte zwischen Interlaken und Brienz in der …
Weiter höchste Lawinenwarnstufe in den Alpen
ADAC meldet Staurekord für 2017
München (dpa) - Der ADAC hat im vergangenen Jahr in Deutschland rund 723.000 Staus registriert - mehr als je zuvor. Im Vorjahr hatte der Autoclub 694.000 Stauereignisse …
ADAC meldet Staurekord für 2017
Tote Eltern eingemauert: Warten auf Obduktionsergebnis
Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag eingemauert entdeckt worden. Tatverdächtig sind der Sohn und dessen Ehefrau. …
Tote Eltern eingemauert: Warten auf Obduktionsergebnis

Kommentare